Allgemeine Geschäftsbedinungen

für den Webshop der

Vienna International Airport Security Services Ges.m.b.H.

Wien-Flughafen

1300 Wien-Flughafen

1. Allgemeines

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Webshop (in der Folge kurz „AGB“ genannt) sind Bestandteil des Vertrages und gelten auch für dessen Zustandekommen. Mit dem Abschluss des Vertrages (siehe Punkt 2.) anerkennt der Kunde die nachstehenden Bedingungen.

2. Vertragsabschluss

2.1. Mit der Bereitstellung des Webshops ist noch kein rechtsverbindliches Angebot der Vienna International Airport Security Services Ges.m.b.H. (in der Folge kurz „VIAS“ genannt) verbunden, sondern lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages gemäß den nachfolgenden AGB zu unterbreiten.

2.2. Durch Drücken des Funktionsbuttons „zahlungspflichtig bestellen!“ gibt der Kunde ein verbindliches und unwiderrufliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.

2.3. Die Annahme dieses Angebotes erfolgt durch die Übermittlung einer Reservierungsbestätigung durch die VIAS. Diese wird unmittelbar nach Abgabe des Angebotes elektronisch übermittelt. Dadurch ist der Vertrag wirksam zustande gekommen.

2.4. Mit Abschluss des Vertrages verpflichtet sich VIAS dem Kunden die in der Buchungsbestätigung angeführte Dienstleistung für die in der Buchungsbestätigung angegebene und definierte Dauer (Zeit) gegen Zahlung des in der Buchungsbestätigung bezeichneten Entgeltes zu erbringen.

2.5. Eine telefonische Buchung ist nicht möglich.

3. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist ausschließlich und abschließend die entgeltliche Erbringung einer Dienstleistung gemäß der Buchungsbestätigung: 

3.1. Leistungsbeschreibung

3.1.1. Die Uhrzeit des Leistungsbeginns am Servicepoint ist vom Kunden bei Buchung des jeweiligen Services selbst zu wählen. 

3.1.2. Der gewählte Leistungsumfang beginnt unmittelbar nach dem Eintreffen am Servicepoint gemäß Buchungsbestätigung und erfolgt in aufeinanderfolgenden, zu dem jeweiligen Service nachstehend angeführten Einzelleistungen, welche nicht aufgeteilt und deren Reihenfolge nicht verändert werden können:

3.1.2.1. „EASY SERVICE“

(1) Der Kunde wird am Servicepoint gemäß Buchungsbestätigung begrüßt und der Beginn der Leistung bestätigt.

(2) Der Kunde wird zum Check-In der jeweiligen Airline begleitet und beim Check-In-Vorgang unterstützt.

(3) Auf Wunsch des Kunden erfolgt eine Unterstützung beim Transport des Handgepäcks.

(4) Der Kunde wird zur Bordkartenkontrolle begleitet.

(5) Der Kunde wird zur Sicherheitskontrolle im jeweiligen Abflugbereich seines Fluges begleitet und bei dem Sicherheitskontrollvorgang unterstützt sowie auf die Sicherheitskontrolle vorbereitet.

(6) (wenn anwendbar:) Der Kunde wird durch die Grenzkontrolle geleitet und unterstützt.

(7) Der Kunde wird wahlweise bis in das jeweilige Abfluggate oder bis in die vom Kunden ausgewählte Lounge begleitet.

(8) Der Service endet je nach Kundenwunsch am Abflugsgate oder in der Lounge.

3.1.2.2. „FAMILY SERVICE“

3.1.2.2.1. Die Leistungen gelten für eine Familie von maximal 2 Erwachsenen und 2 Kindern im Alter zwischen 2 und 12 Jahren.

3.1.2.2.2. Das Service „FAMILY SERVICE“ umfasst ausschließlich folgende Leistungen:

(1) Leistungen gemäß Service „EASY SERVICE“. Zusätzlich:

(2) Wenn vom Kunden gewünscht und verfügbar, kann ein Transport mit einem Golfkart erfolgen. Ein Anspruch darauf besteht allerdings nicht. Dieser Transport kann ausschließlich im Sicherheitsbereich erfolgen.

(3) Der Service endet je nach Kundenwunsch unmittelbar nach Erreichung entweder des Family Fun Gates oder des Abfluggates.

3.1.2.3. Das Service „FAMILY SERVICE“ ist mit keinem Gutschein oder einer anderen Vergünstigung im Rahmen der Webshopangebote oder anderen Angeboten der Flughafen Wien AG kombinierbar. 

3.1.2.4. Sofern verfügbar, erhält der Kunde jeweils ein Gastgeschenk für Kinder bis 12 Jahre. Eine Barablöse ist nicht möglich.

3.1.2.5. „EASY Transfer“

3.1.2.5.1. Das Service „EASY Transfer“ kann nur erbracht werden, sofern eine Transferzeit des Kunden von 25 Minuten nicht unterschritten wird. Wird eine Transferzeit von 25 Minuten unterschritten, besteht kein Anspruch des Kunden auf Schadenersatz hinsichtlich eines dadurch versäumten Fluges.

3.1.2.5.2. Bei Verspätung des ankommenden Fluges und bei einer Unterschreitung von 25 Mintuen Transferzeit, kann keine Garantie auf die Leistungserbringung erfolgen. In diesem Fall hat der Kunde lediglich Anspruch auf Punkt 3.1.2.5.3 (1) und (2) sowie eine Begleitung zum nächstgelegenen Servicecounter. Es erfolgt keine Rückerstattung des Entgeltes des gebuchten Service. 

3.1.2.5.3. Das Service „EASY Transfer“ umfasst ausschließlich folgende Leistungen:

(1) Der Kunde wird nach Ankunft am Flughafen Wien direkt nach Verlassen des Flugzeuges im nächstgelegenen Terminalgebäude begrüßt und der Beginn der Leistung bestätigt.

(2) (wenn anwendbar:) Der Kunde wird durch die Grenzkontrolle geleitet und unterstützt.

(3) (wenn anwendbar:) Der Kunde wird zur Sicherheitskontrolle im jeweiligen Abflugbereich seines Fluges begleitet und auf die Sicherheitskontrolle vorbereitet sowie beim Sicherheitskontrollvorgang unterstützt.

(4) Der Kunde wird zum Abflugsgate begleitet.

(5) Der Service endet am Abflugsgate.

3.1.2.6. „EASY Ankunft“

3.1.2.6.1. Das Service „PUNKTLandung“ umfasst ausschließlich folgende Leistungen:

(1) Leistungen gemäß Service „EASY Transfer“ Punkte (1),(2). Zusätzlich:

(2) Der Kunde wird bis zur Gepäcksausgabehalle begleitet.

(3) Das Service endet in der Gepäcksausgabehalle.

3.1.2.7. „PORTER Service Abflug“

3.1.2.7.1. Das Service „PORTER Service Abflug” umfasst ausschließlich folgende Leistungen:

(1) Der Kunde wird am Servicepoint gemäß Buchungsbestätigung begrüßt und der Beginn der Leistung bestätigt.

(2) Der Kunde wird zum Check-In, der jeweiligen Airline begleitet.

(3) Das Großgepäck des Kunden wird durch Servicemitarbeiter von VIAS zum Check-In der jeweiligen Airline gebracht.

(4) Der Service endet am Check-In, der jeweiligen Airline.

3.1.2.8. „PORTER Service Ankunft“

3.1.2.8.1. Das Service „PORTER Service Ankunft” umfasst ausschließlich folgende Leistungen:

(1) Der Kunde wird in der Gepäcksausgabehalle begrüßt und der Beginn der Leistung bestätigt.

(2) Der Kunde wird gemäß Kundenwunsch zu seinem Privat-KFZ, einem Taxi, dem CAT oder Bus begleitet.

(3) Das Großgepäck des Kunden wird dabei durch Servicemitarbeiter von VIAS transportiert.

(4) Der Service endet am vom Kunden ausgewählten Zielpunkt gemäß 3.1.10 (2).

3.1.2.9. „LOUNGE“

3.1.2.9.1. Leistungserbringer der Services innerhalb einer Lounge der Flughafen Wien AG ist die Flughafen Wien AG, Flughafen, 1300 Wien-Flughafen. VIAS ist in diesem Fall lediglich Vermittler. VIAS haftet nicht für die Nichterbringung der Leistungen, insbesondere nicht für die Rückerstattung des auf diesen Service entfallenden Entgeltes. Im Falle der Verweigerung von Leistungen wird sich VIAS allerdings bemühen, die Rückerstattung von Entgelten bei der Flughafen Wien AG zu veranlassen.

4. Entgelt

4.1. Zahlung

Bei Buchungen über das Onlineformular ist das Entgelt sofort per Kreditkarte oder per Online-Banking zur Zahlung fällig. Der Betrag ist auf der Kreditkartenabrechnung des Kunden mit dem Verwendungszweck „persönliche Betreuung am Flughafen Wien“ erkennbar. Die Preise, die bei der Buchung angezeigt werden, gelten ausschließlich für den gebuchten Zeitraum.

4.2. Vergünstigungen

4.2.1. Für Säuglinge und Kinder bis 2 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen ist kein Entgelt zu entrichten.

4.2.2. Für Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen werden 50 Prozent Rabatt auf das Entgelt für das jeweilige Service gewährt.

4.2.3. Für Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr ist das volle Entgelt zu entrichten.

5. Stornierung / Rücktritt / Flugausfall / Nichterscheinen / Änderung der Buchung

5.1. Stornierung bzw. Rücktritt

Die Stornierung der Buchung bzw. der Rücktritt vom Vertrag ist schriftlich oder telefonisch, jeweils unter Angabe der Buchungsnummer, zu den nachstehenden Konditionen möglich:

5.1.1. Der Rücktritt vom Vertrag ist binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss gemäß Punkt 2.3 kostenlos möglich, der Tag des Vertragsabschlusses zählt dabei nicht mit. 

5.1.2. Kosten bei Stornierungen:

a) innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss gemäß Punkt 2.3 (der Tag des Vertragsabschlusses zählt dabei nicht mit): kostenlos;

b) 0 % des geleisteten Entgeltes bis 14 Tage vor dem Abflugtag;

c) 100% des geleisteten Entgeltes ab inklusive dem 13. Tag vor dem Abflugtag, sofern nicht Punkt 5.1.2 a) anwendbar ist.

Von den Stornierungsbedingungen gemäß Punkt 5.1.2. sind Sonderangebote ausgenommen, wenn dies ausdrücklich verlautbart wird.

5.1.3. Im Falle des Rücktritts bzw. der Stornierung wird dem Kunden das bereits geleistete Entgelt abzüglich der allfälligen Kosten gemäß Punkt 5.1.2. a) bis c) in der gleichen Form, wie die Zahlung erfolgt ist, wieder gutgeschrieben. 

5.2. Flugausfall

Im Falle eines Flugausfalles vor, während oder nach Erbringung der Leistung durch VIAS erfolgt keine Rückerstattung oder Reduktion des Entgeltes für das jeweils gebuchte Service. In diesem Fall hat der Kunde lediglich einen reduzierten Anspruch auf die Erbringung der Leistungen, nämlich bei Buchung von:

5.2.1. „EASY Service“ auf die Leistungen gemäß Punkte 3.1.2.1 (1) und (2);

5.2.2. bei Buchung von „Family Service“ auf die Leistungen gemäß Punkte 3.1.2.1 (1) und (2);

5.2.3. bei Buchung von „EASY Transfer“ auf die Leistungen gemäß Punkte 3.1.2.5 (1) und (2). 

Bei Buchung von „PORTER Service Abflug“ besteht im Falle eines Flugausfalles kein Anspruch auf erneuten Transport des Großgepäcks. 

Bei Flugausfällen vor oder während des Services endet die Erbringung der Leistung durch VIAS mit Bekanntwerden des Flugausfalles über das Fluginformationssystem des Flughafens Wien. Eine Begleitung des Kunden zu einem Airline Service Counter ist möglich.

5.3. Verspätung / Nichterscheinen des Kunden

Erscheint der Kunde am Servicepoint gemäß Buchungsbestätigung nicht oder mit mehr als 30 Minuten Verspätung, erlischt der Anspruch des Kunden auf das gebuchte Service. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung des Entgeltes.

5.4. Änderung der Buchung

5.4.1. Reduktion von gebuchten Leistungen bzw. Stornierung einzelner Leistungen 

Eine Reduktion von bzw. die Stornierung einzelner gebuchten Leistungen ist ausschließlich mittels Stornierung gemäß Punkt 5.1.2. möglich. In diesem Fall wird eine neue Buchungsbestätigung ausgestellt.

5.4.2. Hinzubuchen von Leistungen

Ein Hinzubuchen von Leistungen gemäß Webshop-Katalog ist jederzeit zu den dort publizierten Preisen, jedoch ausschließlich über das Onlinebuchungsformular und bis maximal 24 Stunden vor Leistungsbeginn möglich. Eine Stornierung der ursprünglichen Buchung ist nicht erforderlich.

6. Haftung

6.1. Haftung der VIAS

VIAS haftet in keiner Weise für das Verhalten Dritter, auch nicht für Diebstahl, Beschädigung etc., gleichgültig, ob sich diese Dritten befugt oder unbefugt in den Terminals oder sonstigen Bereichen des Flughafen Wien aufhalten. VIAS haftet für sonstige Sachschäden nur dann, wenn sie von VIAS oder ihren Gehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, mit Ausnahme von Personenschäden.

VIAS haftet weiters nicht für Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch höhere Gewalt entstehen, insbesondere durch Naturereignisse.

6.2. Haftung des Kunden

Der Kunde haftet für alle durch ihn selbst, seine Gehilfen oder seine Begleitpersonen der VIAS oder Dritten schuldhaft zugefügten Schäden. 

7. Vertragsbeendigung

7.1. Vertragsdauer

Der Vertrag endet mit Beendigung der Erbringung der gebuchten Dienstleistung.

8. Schlussbestimmungen

8.1. Gerichtsstand; anzuwendendes Recht

Erfüllungsort ist Wien. Als ausschließlicher Gerichtstand wird das sachlich zuständige Gericht für 1010 Wien (Innere Stadt), Österreich, vereinbart.

Auf sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag einschließlich dieser AGB ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss sämtlicher Kollisionsnormen sowie des UN-Kaufrechts und der ROM-I-Verordnung anwendbar.

8.2. Salvatorische Klausel

Sollte eine der Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit sämtlicher anderen Bestimmungen dieser AGB. Eine allfällige unwirksame Bestimmung ist durch eine zulässige Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen Regelung am nächsten kommt.

8.3. Übersetzungen

Diese AGB werden in deutscher Sprache errichtet, die für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit diesen verbindlich ist. Jede Version dieser AGB in einer anderen Sprache soll lediglich zur leichteren Verständlichkeit dienen und keine rechtliche Wirkung entfalten. Zur Klarstellung wird festgehalten, dass die deutschsprachige Version dieser AGB jeder anderen Sprachversion dieser AGB vorgeht.