Medizinische VersorgungOEGS-Info

Medical Center, Zahnarzt & Erste Hilfe

Am Airport Areal sind Sie umfassend und hochwertig medizinisch versorgt. Es gibt ein Medical Center, ein Impfzentrum und eine Apotheke direkt am Terminal 1. Im Office Park 1 finden Sie eine Zahnarztpraxis, im Office Park 3 ein Gesundheitszentrum mit einer Vielzahl an medizinischen Fachrichtungen.

Medical Center am Flughafen Wien

Wenn Sie medizinische Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an das Medical Center am Terminal 1. Dieses ist täglich für Sie geöffnet.

Wir bieten Erstversorgung in Akut- und Notfällen und sind auf Behandlungen rund ums Fliegen spezialisiert. Wir beraten Sie telefonisch und persönlich zu Schwangerschaft und Fliegen, Umgang mit Flugangst und bieten reisemedizinische Unterstützung. Im Medical Center erhalten Sie Reisestrümpfe und Thrombosemedikamente.

Das Medical Center ist außerdem ein anerkanntes Impfzentrum.

IMPFZENTRUM IM MED​ICAL CENTER

Sie verreisen in ein tropisches Gebiet oder möchten sichergehen, dass Sie gegen bestimmte Infektionen geschützt sind? Dann lassen Sie sich im Medical Center des Flughafen Wien beraten. Starten Sie spätestens 6 bis 8 Wochen vor Reiseantritt und informieren Sie sich über Infektionserkrankungen, empfohlene und gesetzlich vorgeschriebene Impfungen in Ihrem Reiseland.

Wir haben folgende Impfstoffe und Medikamente lagernd:

  • FSME
  • Gelbfieber
  • Grippe
  • Hepatis A und B
  • Japan B Enzephalitis
  • Kombiimpfungen (Diphterie-Kinderlähmung- Keuchhusten-Tetanus)
  • Malaria-Prophylaxe
  • Meningokokken
  • Tollwut
  • Typhus


Finden Sie das Medical Center am Flughafen Wien.

Ort: Medical Center, Terminal 1, Ebene 1, Arkadengang

Öffnungszeiten: täglich, 7:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt: +43 7007-22245
medical-center@viennaairport.com

In den Parkhäusern 3 und 4 parken Sie eine Stunde gratis wenn Sie Patient im Medical Center sind.

 

Apotheke

Ort: Terminal 1, Ebene 1, Arkadengang,

Kontakt: +43 7007-35305

Mehr Informationen

Zahnarzt

Sie haben Zahnschmerzen und suchen schnelle Hilfe? Dr. Frank Reifart ist Zahnarzt und hat seine Praxis im Office Park am Flughafengelände.

Ort: Office Park 1, 1. Stock, Top B01/03

Kontakt: +43 7007-34510

www.reifart.at

Notarztwagen

Für Notfälle steht am Flughafen rund um die Uhr ein Notarztwagen mit einem Notarzt und zwei Sanitätern bereit.

Für Notfälle sind 32 Defibrillatoren am Flughafen Wien vorhanden. Davon befinden sich 2 Profi-Geräte im Medical Center und 30 Laien-Defibrillatoren (AED-Geräte) am Standort verteilt. 

Kontakt: +43 7007-22245

medical-center@viennaairport.com

Health Center Vienna Airport

Das Gesundheitszentrum befindet sich im Office Park 3 und bietet ein breitgefächertes Leistungsspektrum und persönliche Betreuung durch hochqualifizierte Privatmediziner und Therapeuten aus vielen Fachrichtungen.

Ort: Office Park 3, Bauteil 2, 4. Stock

Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr

In den Parkhäusern 3 und 4 parken Sie für die Dauer Ihrer Behandlung im VHC gratis.

Kontakt: +43 7007-24900

www.healthcenterairport.com

Flugtauglichkeit: Wer darf fliegen?

Fliegen darf jeder gesunde Mensch zwischen 0 und > 100 Jahren und jeder Erkrankte oder Behinderte,

  • gegen dessen Transport keine medizinischen Einwände bestehen,
  • der sich selbst oder mit Hilfe einer Begleitperson versorgen kann und
  • der keine Beeinträchtigung für die übrigen Passagiere darstellt.

Im Zweifelsfall muss rechtzeitig vom befugten Arzt eine Flugtauglichkeitsbestätigung (MEDIF) ausgestellt werden. Auskunft beim Reisebüro und/oder der Fluglinie einholen!

Reisen in Exotische Länder

Reisen in exotische Länder sollten Sie sorgfältig planen – nicht nur was den Reiseverlauf betrifft, sondern auch hinsichtlich verschiedener medizinischer Vorsorgemaßnahmen.

Denken Sie daher bitte rechtzeitig an die Notwendigkeit von Impfungen. Informieren Sie sich bitte etwa 6 bis 8 Wochen vor Antritt Ihrer Reise über empfohlene und gesetzlich vorgeschriebene Impfungen für Ihr Zielland.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Reisebüro, Ihrer Fluglinie oder im Medical Center des Flughafen Wien (Tel.: +43/1/7007/22245)

Bitte stellen sie keine Anfragen per E-Mail an das Medical Center. Im direkten telefonischen Kontakt können so alle, für sie wichtigen Fragen schneller beantwortet werden.

Ursachen erhöhter Belastung beim Fliegen

Folgende Ursachen können sich auf das körperliche Befinden während eines Fluges negativ auswirken:

  • Kabinendruck
  • Trockenheit
  • Zeitverschiebung
  • Bewegungseinschränkung

Schwangerschaft und Fliegen

Fliegen bis zur 28. Schwangerschaftswoche und anschließend mit fachärztlichem Gutachten bis zur 36. Schwangerschaftswoche sind möglich.

Bei Mehrlingsgeburten bis zur 28. Schwangerschaftswoche und anschließend mit fachärztlichem Gutachten bis zur 32. Schwangerschaftswoche sind möglich.

Bei Schwangerschaftserhaltenden Maßnahmen besteht Flugverbot.