Einfacher Reisen: EU-Weiter Grüner Pass ab 1. Juli 2021 in Kraft

30.06.2021 - Rechtzeitig zum Start der Sommerferien wird das Reisen innerhalb Europas einfacher. Österreich und zahlreiche andere Länder haben die Einreisebeschränkungen gelockert, in allen 27 EU-Ländern sowie in der Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein wird ab 1. Juli 2021 der EU-weite „Grüne Pass“ anerkannt. Vollständig geimpfte Reisende aus Drittstaaten können ebenfalls quarantänefrei nach Österreich einreisen.

Mit dem Grünen Pass kann eine Covid-19-Impfung, ein Negativtest gegen Corona oder eine genesene Corona-Infektion nachgewiesen werden. In Österreich ist der Grüne Pass mit Handysignatur oder Bürgerkarte abrufbar.

Vor Reiseantritt über Formalitäten Informieren

Wer richtig vorbereitet ist, wird entspannt reisen: Sollte die Urlaubsdestination einen Impf-, Test- oder Immunstatusnachweis verlangen, so ist dieser in vielen Fällen schon beim Check-in am Flughafen vorzuweisen. Manche Länder verlangen auch eine Online-Registrierung vor Reiseantritt. Eine derartige Registrierung ist auch vor der Rückreise nach Österreich vorzunehmen. Der Flughafen Wien empfiehlt seinen Reisenden daher, sich vor Reiseantritt bei ihrer gebuchten Fluglinie oder ihrem Reiseveranstalter über die notwendigen Formulare und Einreisebestimmungen des jeweiligen Urlaubslandes zu informieren. Einen Überblick über die aktuellen Reisebestimmungen gibt es auf der Homepage des Außenministeriums oder in diesem Merkblatt mit den aktuellen Einreisebestimmungen. Auch die Fluglinien bieten auf ihren Webseiten genaue Informationen dazu. Informationen zur Einreise nach Österreich gibt es auf den Webseiten des Gesundheitsministeriums und der Österreich Werbung.

Bild: Flughafen Wien

Bild: Shutterstock

Quarantäne und Registrierung entfällt bei EInreise aus zahlreichen Ländern

Ab 1. Juli entfällt bei Ländern mit geringem epidemiologischen Risiko die Registrierungspflicht und eine Quarantäne, notwendig ist nur der 3G-Nachweis (geimpft, getestet oder genesen). Mit Stand 1. Juli umfasst die Liste dieser Länder derzeit Albanien, Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Hongkong, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Macau, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Saudi-Arabien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechische Republik, Ungarn, USA, der Vatikan, Vietnam und Zypern. 

Vollständig geimpfte Reisende (ab 14 Tagen nach der Zweitimpfung) aus Drittstaaten können ab dem 1. Juli 2021 ebenfalls quarantänefrei nach Österreich einreisen.

Die Einreise aus Virusvariantengebieten ist grundsätzlich untersagt, ausgenommen davon sind unter anderem Österreicher, EU- und EWR-Bürger. Hier muss bei der Einreise aus Risikoländern ein negatives Ergebnis eines Covid-Tests mitgeführt werden, eine Registrierung mit dem Pre-Travel-Clearance-Formular erfolgen und eine zehntägige Quarantäne angetreten werden. Diese Regelung gilt auch für die Einreise aus allen anderen Ländern nach Österreich.

Auf der Website Re-open EU der Europäischen Union können Reisende einfach und schnell mit der Eingabe des Start- und Ziellandes ihrer Reise die derzeit geltenden Regeln bei Ein- und Ausreise vor Urlaubsantritt überprüfen.