GESUND IM URLAUB: MUST-HAVES FÜR DIE REISEAPOTHEKE

Niemand wird gern krank oder verletzt sich – schon gar nicht im Urlaub. Wer gut informiert und ausgerüstet seine Reise antritt, muss sich darüber aber weniger Sorgen machen. Ein wichtiger Begleiter, der im Notfall das Leben erleichtern und den Urlaub retten kann, ist eine clever zusammengestellte Reiseapotheke.
 

Checkliste (Grundausstattung)
✓ Erste-Hilfe-Set ✓ Insektenschutz
✓ Desinfektionsmittel ✓ Gel gegen Juckreiz
✓ Schmerzstillendes Medikament ✓ Mittel gegen Übelkeit
✓ Fiebersenkendes Medikament ✓ Mittel gegen Durchfall / Erbrechen
✓ Erkältungslinderndes Medikament ✓ Mittel gegen Verstopfung
✓ Mund-Nasen-Schutz Maske   

SICHERE VORBEREITUNGEN

Reiseapotheke ist nicht gleich Reiseapotheke: Welche Medikamente und medizinischen Hilfsmittel hineingehören, hängt von den Reisenden und der Destination ab. Fahren Sie in ein tropisches Land? Sind Sie mit Kindern unterwegs? Gibt es bekannte Erkrankungen, die im Urlaub bereits einmal eine Rolle gespielt haben (etwa Seekrankheit oder Sonnenallergie)? Die Antworten auf diese Fragen grenzen ein, worauf Sie beim Zusammenstellen Ihrer persönlichen Reiseapotheke besonders achten sollten und womit Sie grundlegende Basics ergänzen könnten.

ERSTE HILFE

Packen Sie ein kompaktes Erste-Hilfe-Set ein. Vorgepackte Sets enthalten unter anderem Wundpflaster, Alkoholtupfer zur Desinfektion, Wundverbände und eine Pinzette (zum Entfernen von Splittern). Wer schon weiß, dass er im Urlaub viel auf den Beinen sein wird (Hallo, Wanderurlaub und Städtetrip!), sollte zusätzlich gut haftende Blasenpflaster mitnehmen. Wenn sportliche Aktivitäten eingeplant wurden, sind Sporttapes für etwaige Verstauchungen, Steristrips zum Verschließen von Wunden und Silberpflaster eine gute Ergänzung.

MAGENVERSTIMMUNGEN

Je mehr sich das Reiseziel von Ihrer Heimat unterscheidet, umso größer ist die Gefahr, dass Ihr Körper einige Zeit braucht, um sich auf die neuen Gegebenheiten einzustellen. Ihre Reiseapotheke kann in diesem Fall eine große Hilfe sein. Präparate gegen Verstopfung, Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen helfen, wenn der Körper etwa mit ungewohntem Essen und veränderten hygienischen Bedingungen zu kämpfen hat. Eine gute Wahl sind zudem Medikamente, die bei Durchfall den Flüssigkeitsverlust ausgleichen.

ERKÄLTUNGSsymptome

Viele kennen das Phänomen: Wenn man endlich Zeit zum Entspannen hat und nicht mehr „funktionieren“ muss, tauchen plötzlich verschleppte Krankheiten auf. Ebenfalls ein Klassiker: Erkältungen als Folge der Temperaturunterschiede zwischen eisiger Klimaanlage und heißer Außentemperatur. In all diesen Fällen lohnt es sich, schmerzstillende und erkältungslindernde Medikamente zur Hand zu haben. Ein gutes Kombipräparat kann gleich mehrere unangenehme Symptome bekämpfen.

INSEKTEN- UND SONNENSCHUTZ

Vorbeugen ist auf jeden Fall besser als Nachsorgen: Deshalb sollten ein Schutz gegen Insektenstiche, Sonnencreme und Desinfektionsmittel (für die Handtasche in flüssiger Form oder als Einwegtücher) nicht fehlen. Gerade in exotischen Regionen bereitet zudem oft die Qualität des Wassers Schwierigkeiten. Hier empfiehlt es sich, ein Mittel zur Wasserdesinfektion einzupacken.
 

TIPP FÜR EINEN GESUNDEN URLAUB
Füllen Sie Ihre Reiseapotheke direkt am Flughafen Wien. Die Flughafenapotheke im Terminal 1 hilft Ihnen bei Beratung und Zusammenstellung Ihrer ganz persönlichen Reiseapotheke optimal angepasst auf Ihre Urlaubsdestination.

Zur Apotheke am Flughafen Wien