Sicherheitskontrolle

Neu für Direktflüge in die USA und nach Kanada:

Für Direktflüge ab Wien in die USA und nach Kanada gilt ab sofort eine Regelung der auswärtigen Behörden, wonach die Fluglinie Passagiere vor Betreten des Flugzeuges auf die Funktionsfähigkeit mitgenommener elektronischer Geräte, wie Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Fotoapparate und andere Geräte kontrollieren kann.

Wir empfehlen daher allen Reisenden, die Direktflüge in die USA oder nach Kanada antreten, sicherzustellen, dass die Akkus ihrer elektronischen Geräte aufgeladen sind. Elektronische Geräte, die beim Boarding nicht aktiviert werden können, dürfen nicht mitgenommen werden.

 

Neu seit 31. Jänner 2014: Geänderte Flüssigkeitsbestimmungen

Seit 31. Jänner 2014 dürfen alle an Flughäfen oder bei Fluggesellschaften weltweit im Duty-free erworbenen Flüssigkeiten (auch wenn sie größer als 100 ml sind) im Handgepäck mitgenommen werden. Für nicht im Duty-free erworbene Flüssigkeiten gelten die bisherigen Regelungen unverändert. Das Bundesministerium für Inneres hat eine Übersicht erstellt, in der alle Änderungen im Detail erklärt werden: Geänderte Flüssigkeitsbestimmungen


Neuer Informationsfolder für Passagiere

Alle Regelungen und der genaue Ablauf an der Sicherheitskontrolle für Passagiere sind in einer neuen Informationsbroschüre beschrieben, die von der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) erstellt wurde. Hier werden neben der aktuellen Flüssigkeitsverordnung etwa auch Regelungen zum Transport von erlaubten oder gefährlichen Gegenständen erläutert: Informationsfolder zur Sicherheitskontrolle
 
 Bevor Sie Ihr Gate betreten, findet eine Sicherheitskontrolle statt, wobei Personen und Handgepäck kontrolliert werden. Jeder Fluggast muss mitgeführte Metallgegenstände vor Durchschreiten der Metalldetektorschleuse ablegen. Flüssigkeiten dürfen nur in max. 100 ml Gebinde, transportiert im 1L Plastikbeutel, mitgenommen werden. Dieser Plastikbeutel muss bei der Sicherheitskontrolle vorgewiesen werden. Wenn Sie in ein Land reisen, das dem Schengener Abkommen beigetreten ist, begeben Sie sich für die Gates B01 - B99, C01 - C99 oder für die Gates F01 - F99 zu den zentralen Sicherheitskontrollen.
 
Bitte beachten sie die zulässige Handgepäcksgröße. Es gibt keinen internationalen Standard für Handgepäck. Gewicht und Maße können je nach Fluglinie, Klasse und Strecke variieren. Bei Austrian Airlines liegt die maximale Größe von Handgepäck bei 55cmx40cmx23cm.
 
Informieren Sie sich rechtzeitig darüber was Sie an Bord mitnehmen dürfen. Zudem sind die Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck und die Liste der verbotenen Gegenstände zu beachten.
 
Als Unterstützung im Falle von Reklamationen bei der Sicherheitskontrolle bietet der Flughafen vor Ort "Sofort-Service-Schalter" an. Dort erhalten Sie individuelle Betreuung durch Flughafen-Mitarbeiter, falls im Zuge der Sicherheitskontrolle Lösungsbedarf besteht. "Sofort-Service-Schalter" sind bei den Sicherheitskontrollen im Terminal 3, bei den D-Gates im Pier Ost sowie bei den B-Gates im Pier West eingerichtet. Für Anregungen und Kritik am Kontrollablauf steht Ihnen die "Ombudsstelle für Security und Sicherheitskontrolle" zur Verfügung. Erreichbar ist die Ombudsstelle über die "Sofort-Service-Schalter" sowie über E-Mail an ombudsstelle-sicherheit@viennaairport.com
 

Passkontrolle

Sollten Sie in ein Land reisen, das nicht dem Schengener Abkommen beigetreten ist, müssen Sie für die Gates D01 - D99 und für die Gates G01 - G99 die Passkontrolle passieren. Am Gate-Schalter müssen Sie Ihren Pass und die Bordkarte vorweisen.
 

Pass und Personalausweis

Reisende müssen sich in der EU sowohl in Staaten für die das Schengen-Abkommen gilt, als auch in Staaten die dem Schengen-Abkommen nicht beigetreten sind, immer und überall mit Reisepass bzw. gültigem Personalausweis ausweisen können. Der nationale Führerschein ist kein gültiges Reisedokument.
 
Falls Sie Ihren Reisepass verloren haben, können Sie am Flughafen Wien in der Ausweisstelle einen Not-Pass beantragen. Dafür benötigen Sie ein Passbild, 75,90 Euro, und einen Identitätsnachweis (z.B. Führerschein).

Die Ausweisstelle befindet sich in der Ebene 2. Sie erreichen die Ausweisstelle über Terminal 3, Abflugebene oder über die Ankunftsebene.

 

Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung des Ausweises etwas Zeit in Anspruch nimmt - bitte planen Sie dies ein.