Allgemeine Beschreibung CDM

Airport CDM ist der von der Eurocontrol standardisierte operationelle Ansatz zur Abwicklung eines optimalen Umdrehprozesses am Flughafen.

Es umfasst den Zeitraum Estimated Off Block Time (EOBT) -3hr bis Take Off und ist ein durchgehender Prozess von der Flugplanung (ATC Flugplan) über Landung und Umdrehprozess am Boden bis zum Start.

Die Target Off Block Time (TOBT) ist ein von Fluglinie bzw. Handlingagent überwachter und zu bestätigender Zeitpunkt, zu dem die gesamte Flugzeugabfertigung abgeschlossen sein wird, die Türen geschlossen sowie die Fluggastbrücke vom Luftfahrzeug entfernt sind und in Folge die Anlassfreigabe entgegengenommen und die push-back bzw. Rollfreigabe erfolgen kann.

Die TOBT ist die Orientierungszeit für alle Abfertigungsprozesse.

TOBT = zeitliche Vorhersage von "Aircraft Ready"

Der TOBT Verantwortliche (Airline bzw. Handlingagent) ist für die Korrektheit und Einhaltung dieser verantwortlich. Eine falsche TOBT führt zu Nachteilen bei der weiteren Sequenzierung bzw. CTOT-Vergabe. Es ist verpflichtend, notwendige Anpassungen der TOBT frühestmöglich vorzunehmen.

CDM ist eine Methode, verborgene Flughafenkapazitäten freizusetzen, indem eine ganzheitliche Optimierung der Flugbetriebsprozesse angestrebt wird.

 

Wer ist involviert:

  • Flughafen Wien

  • Austro Control

  • Handling Agents

  • Airlines

  • General Aviation

  • SCA - Schedule Coordination Austria

 

Bedeutung für alle Partner:

  • Inhaltlich und logisch konsolidierte Datenbasis für die Analyse liegt vor

  • Gemeinsame Begriffe und Definitionen liegen vor

  • Nutzung lernender Systeme und Abschätzungen

  • Estimates und Schätzungen für Abläufe

  • Vorbereitung auf die gesetzliche Notwendigkeit

 

Verfahrensinhalte:

Die wesentlichen Verfahrensinhalte von Airport CDM sind:

  1.  Transparenz der Prozesse

  2. Verbindung von "Day of Operation" und Schedule Planning (Vergleich und Anpassung von ATC-Flugplan, Airport Flugdaten und Airport Slot)

  3. Realisierung des Umdrehprozesses

  4. Airport CDM ist ein gemeinsamer operationaler Prozess ATC Flugplan / Landung / Umdrehprozess / Start

  5. Verbindung von „Day of Operations“ und Schedule Planning; Vergleich und Anpassung von ATC-Flugplan, Airport Slot und Airport Flugdaten

  6. Realisierbarkeit des Umdrehprozess. Zusammenführung, Überprüfung und Anpassung von verknüpften An- und Abflügen

  7. Nutzung der Target Off Block Time als Zielzeit für „Aircraft Ready“

  8. TOBT = Airline commitment

  9. Nutzung von “ Variable Taxi Times”  (EXOT = Remaining Time  RMT)

  10. Kalkulierung aller Zielzeiten unter Berücksichtigung von Position, Betriebspiste und aktuelle Betriebsrichtung

  11. Einführung der „Target Start Up Approval Time“

  12. TSAT basierend auf TOBT, EXOT, CTOT (falls reguliert) und der tatsächlichen operationellen Kapazität als Grundlage für die „Pre Departure Sequence“ und den spätesten Zeitpunkt zu dem ein Flug die Start Up Clearance erwarten kann.

  13. TSAT = Airport CDM commitment

  14. Procedure adherence

  15. Start Up Clearance / Push Back erfolgen ausschließlich unter Berücksichtigung von TOBT und TSAT

  16. „Linking the airport into the network“

  17. Qualitativ hochwertige Vorhersagen für In- und Outbound durch einen automatisierten Datenaustausch mit dem Europäischen ATFM (CFMU)

Koordination mit der CFMU (Central Flow Management Unit)
Auf Grundlage eines voll automatisierten Datenaustausches mit der CFMU ergeben sich frühzeitig verlässliche Vorhersagen der Lande- bzw. Abflugszeiten sowie eine genaue Berechnung der Calculated Take Off Time (CTOT) auf Basis lokaler Zielstartzeiten.

 

Ziele:

Ziele von Airport CDM sind die bestmögliche Ausnutzung vorhandener Kapazitäten sowie betrieblicher Ressourcen am Flughafen durch Effizienzsteigerung in den einzelnen Schritten des Umdrehprozesses.

Durch den Austausch qualitativ hochwertiger voraussichtlicher Ankunft- und Abflugzeiten zwischen dem CDM Airport und der Central Flow Management Unit (CFMU) ergibt sich die Möglichkeit den gesamten europäischen Luftraum effizienter zu nutzen.

Airport CDM optimiert die operationelle Zusammenarbeit der Partner:

  • Flughafengesellschaft

  • Fluggesellschaften

  • Abfertigungsfirmen

  • Bodenabfertigungsgesellschaften

  • Austro Control 

  • European Air Traffic Flow Management / CFM

CDM Airports in Europa

Diese CDM Airports gibt es bereits

  • Amsterdam

  • Brüssel

  • Frankfurt

  • Madrid

  • München

  • Zürich
     

DIese Airports arbeiten an der Implementierung

  • Berlin

  • Budapest

  • Dublin

  • Düsseldorf

  • Lyon

  • Mailand Malpensa

  • Nizza

  • Oslo

  • Palma

  • Paris

  • Rom

  • Stockholm

  • Warschau

  • Wien