Verkehrsergebnisse

  


19.01.2011 | IR-Verkehrsergebnisse

Flughafen Wien AG: Plus 8,7 Prozent Passagieraufkommen im Jahr 2010

Prognose für 2011: Passagierwachstum von 5,0 Prozent

 
  • Passagierentwicklung 2010:                                            + 8,7 %
  • Passagierentwicklung Naher und Mittlerer Osten:        + 10,5 %
  • Passagierentwicklung nach Osteuropa:                        + 13,8 %
  • Passagierwachstums-Prognose für 2011:                      + 5,0 %
 

Im Jahr 2010 gab es mit insgesamt 19.691.206 Passagieren einen Zuwachs um 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist das Passagieraufkommen am Flughafen Wien tendenziell mehr als doppelt so stark wie der europäische Durchschnitt gestiegen.

 

"Der Flughafen Wien konnte im vergangenen Jahr ein starkes Verkehrswachstum verzeichnen und damit knapp an das Niveau vor der Wirtschaftskrise anschließen. 2011 wird für uns ein wichtiges Jahr: Wir wollen das Dienstleistungsverhältnis mit unseren Kunden und Partnern verbessern und das Non-Aviation-Geschäft konsequent weiterentwickeln. Auch wird die Fertigstellung der Terminalerweiterung Skylink intensiv vorangetrieben werden. Unser Ziel ist es, der beste Flughafen der Region zu werden und unsere Rolle als konkurrenzfähiges Gateway nach Osteuropa, den Nahen und Mittleren Osten sowie Asien stärker auszubauen.", so Dr. Christoph Herbst, Vorstandsvorsitzender der Flughafen Wien AG.

 

Der Passagierverkehr in den Nahen und Mittleren Osten verzeichnete ein Plus von 10,5 Prozent. Der Verkehr nach Osteuropa stieg um 13,8 Prozent. Beim Höchstabfluggewicht verzeichnete der Flughafen Wien ein Plus von 9,9 Prozent, bei den Bewegungen ein Plus von 1,1 Prozent, bei der Fracht (inkl. Trucking) ein Plus von 16,5 Prozent. Trotz des starken Passagierwachstums im Jahr 2010 zählt der Flughafen Wien weiter zu den pünktlichsten Airports Europas und liegt im internationalen Vergleich noch vor den anderen Lufthansa-Hubs München, Zürich und Frankfurt.

 

Spitzenreiter 2010: Westeuropa Frankfurt, Osteuropa Moskau, Langstrecke Bangkok

Insgesamt wurden am Flughafen Wien im vergangenen Jahr 19.691.206 Passagiere bei 246.146 Starts und Landungen abgefertigt. Das höchste Passagieraufkommen verzeichnete die Destination Frankfurt mit 479.450 Passagieren, gefolgt von London mit 452.816 Passagieren und Zürich mit 390.369 Passagieren. Die Reihung für Osteuropa lautet: Moskau 235.286 Passagiere vor Bukarest mit 186.132 und Sofia mit 143.305 Fluggästen. Die meisten Passagiere auf der Langstrecke konnte Bangkok mit 106.989 Fluggästen, gefolgt von Tokio mit 84.670 Fluggästen und New York mit 81.350 Fluggästen verbuchen. Insgesamt waren vom Flughafen Wien im Jahr 2010 172 Destinationen weltweit direkt erreichbar.

 
Austrian Airlines Group mit größtem Passagieranteil

Im Ranking der Airlines gemessen am Passagieranteil führt die Austrian Airlines Group mit 50,9 Prozent, vor NIKI 10,8 Prozent, Air Berlin 7,1 Prozent und Lufthansa mit 4,7 Prozent. Die durchschnittliche Auslastung der Flüge (Linie und Charter) stieg von 68,7 Prozent im Jahr 2009 auf 68,9 Prozent. 2010 wurde der Flughafen Wien von 70 Fluglinien regelmäßig angeflogen, neu dazu gekommen sind etwa Alitalia, British Midland, China Southern Airlines und Wataniya Airlines.

 

Starkes Plus beim Frachtvolumen

Das Frachtvolumen konnte am Flughafen Wien im Jahr 2010 um 16,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 295.989 Tonnen gesteigert werden. Die reine Luftfracht verzeichnete dabei mit 219.334 Tonnen ein Plus von 18,1 Prozent, das Trucking stieg um 12,3 Prozent auf 76.655 Tonnen.

 

Ergebnisse der internationalen Beteiligungen

Der Airport Malta verzeichnete mit 3.293.527 Mio. Passagieren ein Plus von 12,8 Prozent im Vergleich zu 2009. Der Flughafen Friedrichshafen fertigte 2010 590.640 Passagiere ab. Das bedeutet ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ko?ice Airport verzeichnete mit 266.858 Passagieren im Jahr 2010 ein Minus von 24,3 Prozent im Vergleich zu 2009.

 

Ausblick

Mit der geänderten Vorstandsbesetzung ab 1. Jänner 2011 wurden die Verantwortungsbereiche der jeweiligen Vorstandsmitglieder unter Vorbehalt der Zustimmung durch den Aufsichtsrat neu zugeordnet: Vorstandsdirektor Ing. Gerhard Schmid ist künftig für die Segmente Aviation und Handling sowie technische Bereiche verantwortlich. Vorstandsdirektor Ernest Gabmann ist für das Segment Non Aviation (Retail- und Immobilienentwicklung) und allgemeine Bauaufgaben zuständig. In der Verantwortung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Christoph Herbst liegen die kaufmännischen Bereiche sowie die Bereiche Strategie, Skylink, Personal, Kommunikation und die Funktion des Vorstandssprechers.

 

Für das Jahr 2011 prognostiziert die Flughafen Wien AG ein Plus von 5,0 Prozent bei den Passagieren, Plus 3,0 Prozent beim Höchstabfluggewicht (MTOW) und eine Steigerung von 2,0 Prozent bei der Anzahl der Bewegungen.

 

Rückfragehinweis: Pressestelle Flughafen Wien AG

Peter Kleemann (+43-1-) 7007-23000                                        

Clemens Schleinzer (+43-1-) 7007-22399                                  

Birgit Fehsler (+43-1-) 7007-22254                                                                   

p.kleemann@viennaairport.com                                                    

c.schleinzer@viennaairport.com                                                         

b.fehsler@viennaairport.com             
 
 
Facts and Figures 2010 
    

                                                                                                  V% zu 2009

Passagiere Gesamt                                    19.691.206               + 8,7 % 

davon  

Transfer Passagiere                                        5.919.852               + 8,6 %

   

Bewegungen                                                      246.146               + 1,1 %

    

MTOW                                                               7.975.333               + 9,9 %

    

Luftfracht                                                                219.334             + 18,1 %

Trucking                                                                    76.655             + 12,3 %

Luftfracht und Trucking                                     295.989             + 16,5 %

        
LINIE UND CHARTERVERKEHR                 Passagiere*        V% zu 2009

Europa                                                                8.494.209              + 9,0 %

davon   

Osteuropa                                                         1.728.459             + 13,8 %

Westeuropa                                                      6.765.750               + 7,8 % 

Schengen                                                         6.134.630               + 7,8 %

EU                                                                      6.521.421               + 7,9 %

Ferner Osten                                                      382.232               + 3,5 %

Naher und Mittlerer Osten                              482.239             + 10,5 %

Nordamerika                                                      202.805                - 0,8 %

USA                                                                      140.826                - 1,7 %

Afrika                                                                   249.793               + 8,1 %

Südamerika                                                             2.393              - 43,2 %

      

Wichtigste Destinationen                                  Passagiere*       V% zu 2009

 
Linienverkehr

Osteuropa            Nr.1                     Moskau          235.286              + 29,4 %

Westeuropa         Nr.1                     Frankfurt        479.450               + 9,4 %

Fernost                 Nr.1                     Bangkok        106.989                - 3,1 %

Langstrecke         Nr.1                    Bangkok        106.989                - 3,1 %

 

Charterverkehr       Nr.1                 Hurghada       55.194             + 18,5 %

 
 
*abgeflogene Passagiere