Presseaussendungen & News

Presseaussendungen & News
Flughafen Wien: Belagsarbeiten an den Pisten 11/29 und 16/34
 
Am Flughafen Wien müssen im Zeitraum 15. Juni bis 12. August 2011 in bis zu 17 Nächten Instandhaltungsarbeiten an den Pisten 11/29 und 16/34 durchgeführt werden. Es wird täglich am Nachmittag in Abhängigkeit von der Wind- und Wetterlage entschieden, ob in der darauf folgenden Nacht gearbeitet werden kann. In Abhängigkeit von den aktuellen Windbedingungen werden die Arbeiten zwischen den beiden Pisten alternierend durchgeführt.
Bei Arbeiten auf der Piste 11/29 beginnt die Sperre um 22.00 Uhr und endet um 6.00 Uhr. In diesem Zeitraum muss der Flugverkehr auf der Piste 16/34 abgewickelt werden. Durch die Sperre der Piste 11/29 sind Abweichungen von der Nachtflugregelung in den niederösterreichischen An- und Abflugbereichen der Piste 16/34 zu erwarten. Die Ortschaften östlich beziehungsweise südlich des Flughafens (z.B. Kleinneusiedl, Enzersdorf, Margarethen/Moos und Schwadorf) werden in Abhängigkeit von der Windrichtung von Landungen oder Starts betroffen sein. Bei Westwind muss in Abweichung von den üblichen Nachtflugregelungen die Abflugroute über das Gemeindegebiet von Groß-Enzersdorf für Starts verwendet werden. Die Arbeiten auf der Piste 16/34 werden grundsätzlich nur bei Westwind durchgeführt, die Sperre beginnt um 21.00 Uhr und endet um 7.00 Uhr. In diesem Zeitraum wird diese Piste auf Grund der Nachtflugregelung nicht genutzt, es kommt hier im Normalfall zu keiner Abweichung vom Normalbetrieb. Um die Störung für die Betroffenen möglichst gering zu halten, werden in den Nächten von Samstag bis Montag keine Arbeiten durchgeführt.
Neben den Asphaltsanierungsarbeiten im Pistenbereich werden elektrotechnische Anlagen überprüft und gewartet, die Entwässerungssysteme gereinigt, Markierungsarbeiten und die Gummiabriebsentfernung durchgeführt. Die vorausschauende Instandhaltung ist für den Flughafen Wien besonders wichtig, um ungeplante Sofortsperren vermeiden zu können und einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten.
 
 
 
 
Rückfragehinweis: Pressestelle Flughafen Wien AG
Peter Kleemann (+43-1-) 7007-23000
Clemens Schleinzer (+43-1-) 7007-22399
Birgit Fehsler (+43-1-) 7007-22254